Tarmeko LPD is ein Unternehmen das die Umgebung schätzt. Um die Natur zu schützen und die Verschmutzung von der Produktion zu verringern, hat Tarmeko viele Maßnahmen eingeleitet und geht den Prinzipien der nachhaltigen Bewirtschaftung nach. Tarmeko LPD findet die Sicherheit und die Gesundheit des Kindes am Wichtigsten. Deshalb möchte das Unternehmen neu, innovative Oberflächenmaterialien finden, die für die Gesundheit des Kindes sicher sind und sie nicht gefährden.

Tarmeko LPD verwendet kinderfreundliche Lacke und Beizen. Auf diese Weise sind die Tarmeko Kids® Produkte sicher für das Kind zu verwenden. Darüber hinaus nutzt Tarmeko ein innovatives Öko-Klebstoff.
Marken Quelle:  About AkzoNobel

Tarmeko ist eines der ersten Unternehmen das die Öko Klebstoff LignuPro™ Zero- Kleber 201 zu verwenden begann. Der Kleber ist für die Kindelmöbel gedacht. Zero-Kleber ist ein Schritt nach vorn um die zukünftigen Anforderungen an Null Formaldehydgehalt zu erfüllen. Formaldehyd ist ein farbloses Gas mit starkem Geruch, deas bei der Herstellung von Bau- und Ausstattungsmaterialien verwendet wird, aber auch in der Möbelproduktion. Der Gehalt an freiem Formaldehyd in diesem Kleber liegt unter 0,1%. Bemerkenswert ist auch die Tatsache dass der Zero-Kleber die ISO16000-9 Prüfung mit A+ bestanden hat.

Neben innovativen Öko-Klebstoffen trifftTarmeko viele Maßnahmen um die Umweltverschmutzung zu vermeiden. Dazu hat das Unternehmen die beste verfügbare Technologie erworben, die uns ermöglicht weinger Abfall zu produzieren und sie sogar als Nebenprodukte zu verwenden. Tarmeko folgt den BVT Verordnungen, die in Übereinstimmung mit der EU-Richtlinie 2010/75/EU sind. BVT ist die beste verfügbare Technik, Maschine oder organisatorische Maßnahme, deren Anwendung heutzutage wirtschaftlich vernünftig ist, dem Produkt die gewünschte Qualität gewährleistet und dabei auf die Umwelt achtet.

Neben der Technik schätzt Tarmeko Qualitätrohstoffe und ökologische Nachhaltigkeit. Tarmeko erhält alle Rohstoffe aus umweltfreundlichen Quellen und unsere Produkte tragen das FSC®Label. Mehr über FSC finden Sie auf der offiziellen Homepage, aber die wichtigsten Aspekte sind:" Die Chain of Custody Zertifikat ist für Unternehmen gedacht, die Waldprodukte produzieren, verarbeiten oder vermitteln, die mit dem FSC Label vermarktet werden. Nur das Unternehmen mit der Chain of Custody Zertifikat darf das Etikett auf ihre Produkte verwenden oder sie als zertifiziertes Material zu verkaufen."